Ver.di schließt mit der Versicherungswirtschaft Tarifvertrag zur Höchstüberlassungsdauer - bis 48 Monate - ab.

Die Tarifpartner einigten sich auf eine Verlängerung der maximalen Überlassungszeit von 18 auf bis zu 48 Monaten unter folgenden Bedingungen:

  1. Gesetzliche Gleichstellung ( Equal Treatment) ab dem ersten Einsatztag.
  2. Die Zeitarbeitsquote darf 5% der  internen Beschäftigten nicht übersteigen.

Der Tariftext:

 

"Abweichend von § 1 Abs. 1b S. 1 AÜG können maximal 5 % der im Unternehmen beschäftigten Angestellten im Wege der Arbeitnehmerüberlassung für die Dauer von 48 Monaten entliehen werden, wenn auf diese entliehenen Angestellten vom ersten Tag der Beschäftigung im Einsatzbetrieb des unter den Geltungsbereich dieses Tarifvertrages gefassten Unternehmen die Grundsätze „equal pay“ und „equal treatment“ (§ 8 Abs. 1 AÜG) Anwendung finden. Es dürfen also keine zu Ungunsten des/der Angestellten abweichende Regelungen gem. § 8 Abs. 2 AÜG bestehen".